Demnächst

Alin Klass

5. November 2017
— 21. January 2018

It takes two to tango

Der Mensch in Beziehung zu sich selbst und zu anderen steht im Mittelpunkt der Arbeiten von Alin Klass.

Seit ungefähr 2 Jahren malt Alin Klass Zwillingspaare. Da die gemalten Zwillingspaare eigentlich keine Zwillinge sind, sondern Einzelpersonen, die sie doppelt, entsteht zunächst eine Irritation, eine Verunsicherung –insbesondere wenn es sich um Personen des öffentlichen Lebens handelt.
Die Zwillinge sind zudem den Betrachtenden und nicht einander zugewandt. Und so verstärkt die Verdopplung zum einen die Auseinandersetzung mit deren Persönlichkeit, dem Guten wie dem Bösen, Yin und Yang, zum anderen nutzt Alin Klass in ihrer Malerei die Tatsache, dass die Verdopplung Unbehagen auslöst, denn "vier Augen sehen mehr als zwei!" - die betrachtende Person wird von gleich 2 Augenpaaren beäugt und ist gefangen zwischen zwei Blicken.
Die Zwillingspaare wirken, auch wenn sie sich an den Händen halten, seltsam beziehungslos. Obschon verwandt und einander so ähnlich „wie ein Ei dem anderen“, strahlen sie doch eine gewisse Distanziertheit und Kühle aus. Gleich und doch anders.