Begraben aber nicht vergessen – Frauengräber auf dem Nordfriedhof

20. Mai 2017
> 12:00

Der Nordfriedhof, von Wald umgeben, beherbergt prächtige Grabmäler. Hier liegen Frauen begraben, deren Werk und Engagement nicht nur Wiesbaden veränderte, so z. B. Theodore von Knoop, Amely Bölte oder Ika Freudenberg. Auf den Spuren der hier begrabenen Frauen bewegen wir uns durch die Frauengeschichte des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts.

Weiblicher Aufbruch in den 1920er Jahren

27. Juni 2017
> 17:00 – 19:30

Paillettenkleid, lange Perlenkette, Rauchen, Sportlern und frivoles Feiern. Mit diesem Stereotyp werden die Zwanziger Jahre verbunden. Dass die Epoche aber weit mehr war, macht der Stadtrundgang deutlich. Neben der Wiesbadener Geschichte erfahren Sie Spannendes über das neue weibliche Lebensgefühl der damaligen Zeit.
Der Rundgang startet im frauen museum wiesbaden, wo es bei einer Tasse Kaffee Wissenswertes über diese einzigartige Einrichtung zu erfahren gibt. Von hier aus geht es weiter zum Schlossplatz, Kochbrunnenplatz und Kurhaus.
In Kooperation mit BüroF

Frauen in Wiesbaden – Spurensuche in der Stadt

30. September 2017
> 12:00

Der Stadtrundgang folgt den Spuren und Lebenswegen unterschiedlicher Frauen, die – jede zu ihrer Zeit – Spuren in Wiesbaden hinterließen. Ihr Alltag, ihre Visionen und ihre Leistungen nehmen wieder Gestalt an, wenn wir an das Leben von Dr. Anna von Doemming, „Käthchen“ Paulus, Herzogin Pauline von Nassau u.a. erinnern.